Loading...
Schweizerkarte
    Bern
    Basel-Landschaft
    Glarus Glarus Glarus
    Graubünden Graubünden Graubünden
    St. Gallen St. Gallen
    Schaffhausen
    Solothurn Solothurn Solothurn Solothurn Solothurn Solothurn Solothurn Solothurn Solothurn Solothurn
    Uri Uri Uri
    Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich

ZH - Dänikon

Oberdorfstrasse / Frohsinn *** 1788 *** Muschelkalk (Obere Meeresmolasse) * *** Muschelkalk (Obere Meeresmolasse) *** --

Oberdorfstrasse / Frohsinn | 1788 | Muschelkalk (Obere Meeresmolasse) * | Muschelkalk (Obere Meeresmolasse) | --

Mühlegasse *** 1859 *** Muschelkalk (Obere Meeresmolasse); Monolithe 3.04 x 1.12 m und 1.28 x 0.82 m *** Muschelkalk (Obere Meeresmolasse) *** Hauptbecken und Sudelbecken; <a href="./files/wasseranalyse_zh_-_daenikon.pdf" target="_blank">Wasseranalyse</a>

Mühlegasse | 1859 | Muschelkalk (Obere Meeresmolasse); Monolithe 3.04 x 1.12 m und 1.28 x 0.82 m | Muschelkalk (Obere Meeresmolasse) | Hauptbecken und Sudelbecken; Wasseranalyse

Oberdorfstrasse 3 *** 1872 / 1993 (Stock) *** Muschelkalk (Obere Meeresmolasse) gelblich *** Muschelkalk (Obere Meeresmolasse) gräulich *** Brunnenstock mit Steinmetzzeichen "1993 HB"

Oberdorfstrasse 3 | 1872 / 1993 (Stock) | Muschelkalk (Obere Meeresmolasse) gelblich | Muschelkalk (Obere Meeresmolasse) gräulich | Brunnenstock mit Steinmetzzeichen "1993 HB"

Unterdorf / Alte Landstrasse *** o.J. *** Quintnerkalk *** Quintnerkalk; Wappen von Dänikon am Brunnenstock *** --

Unterdorf / Alte Landstrasse | o.J. | Quintnerkalk | Quintnerkalk; Wappen von Dänikon am Brunnenstock | --

Oberdorfstrasse 11 *** 2005 *** Zweiglimmer-Granitgneis *** -- *** --

Oberdorfstrasse 11 | 2005 | Zweiglimmer-Granitgneis | -- | --

Unterdorfstrasse 6 *** 1858 *** Muschelkalk (Obere Meeresmolasse) 1) *** Beton oder Muschelkalk? *** Inschrift: "1858 IBVD"; nicht mehr betrieben

Unterdorfstrasse 6 | 1858 | Muschelkalk (Obere Meeresmolasse) 1) | Beton oder Muschelkalk? | Inschrift: "1858 IBVD"; nicht mehr betrieben

Schützenhaus Dänikon-Hüttikon *** o.J. *** Verrucano-Erratiker (Sernifit); vom Linthgletscher ins Furttal trans-portiert. *** -- *** In den Moränenablagerungen um Dänikon treten rote Verrucano-Findlinge gehäuft auf; daher wohl auch der Name "Rotflue".

Schützenhaus Dänikon-Hüttikon | o.J. | Verrucano-Erratiker (Sernifit); vom Linthgletscher ins Furttal trans-portiert. | -- | In den Moränenablagerungen um Dänikon treten rote Verrucano-Findlinge gehäuft auf; daher wohl auch der Name "Rotflue".

Spielplatz Alte Landstrasse 28 *** o.J. *** eingemauerte Bollensteine (verschiedene Kalke) *** eingemauerte Bollensteine (verschiedene Kalke) *** --

Spielplatz Alte Landstrasse 28 | o.J. | eingemauerte Bollensteine (verschiedene Kalke) | eingemauerte Bollensteine (verschiedene Kalke) | --


* Muschelkalk aus der Oberen Meeresmolasse OMM wurde besonders im 18. und 19. Jahrhundert im Gebiet zwischen Würenlos und Lenzburg abgebaut; für ältere Brunnen wird der Steinbruch Würenlos als Herkunft angegeben (SGK, 1997: Die mineralischen Rohstoffe der Schweiz). Heute ist der Baustein als Mägenwiler Muschelkalk bekannt.

Erfasste Brunnen in Dänikon: 8 Brunnen auf 1860 Einwohner [1 Brunnen pro 233 Einwohner]. Das Trinkwasser, aus dem die Brunnen gespeist werden, stammt zu knapp 20 % aus gemeindeeigenen Quellen. Der Rest wird durch die Gruppenwasserversorgung Furttal geliefert.